Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Tageskliniken  Tagesklinik Wasserburg

Tagesklinik Wasserburg

Die Tagesklinik Wasserburg ist die teilstationäre Abteilung des kbo-Inn-Salzach-Klinikums, Wasserburg a. Inn.

Flyer Tagesklinik Wasserburg

Unsere Patienten

In der Tagesklinik können psychisch kranke Menschen ab 18 Jahren ohne Beschränkung auf bestimmte Diagnosen behandelt werden. Voraussetzung ist lediglich eine ausreichende Stabilität für ein teilstationäres Setting, d.h., die Behandlung findet nur montags bis freitags tagsüber statt, der Abend und die Nacht werden zu Hause verbracht, ebenso Wochenenden und Feiertage. Ausschlusskriterien für eine tagesklinische Behandlung sind daher lediglich eine akute Selbst- oder Fremdgefährdung, akute Intoxikationen oder Entzugsbeschwerden sowie fortgeschrittene hirnorganische Erkrankungen mit Desorientiertheit.

Durch diesen Behandlungsrahmen können die Bindungen zur Familie sowie zu Freunden und Bekannten erhalten bleiben, wichtige Erledigungen können außerhalb der Therapiezeit gemacht werden. Die Tagesklinik ist damit ein wertvoller Baustein in der Kette ambulanter und stationärer Versorgung. Sie kommt auch für eine Anschlussbehandlung nach einem vollstationären Aufenthalt in Frage, um den Übergang in eine ambulante Weiterbehandlung zu erleichtern.

Unser Leistungsspektrum

Diagnostik

Basis der Behandlung ist eine sorgfältige Diagnostik anhand wissenschaftlicher, operationalisierter Diagnosekriterien einschließlich laborchemischer, apparativer (z.B. Computertomographie, Kernspin-tomographie) und testpsychologischer Befunde. Letztere schließen Untersuchungen zur Alltagssicherheit und Fahrtauglichkeit ein.
Daraus ergeben sich Behandlungskonzepte v.a. für folgende Erkrankungen:

  • Depressionen
  • Belastungsreaktionen
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis

Therapie

Als kompetenter Partner für Information, Beratung und Behandlung psychischer Erkrankungen verfügen wir über alle gängigen therapeutischen und sozialen Behandlungsmöglichkeiten.
Das Behandlungskonzept geht von Ihrer individuellen Lebensgeschichte aus und basiert auf einem ganzheitlichen, bio-psycho-sozialen Krankheitsmodell. Je nach Art und Ausprägung der psychischen Störung stehen psycho-/soziotherapeutische oder medikamentöse Maßnahmen im Vordergrund. Dabei wird für jeden Patienten ein individuelles Behandlungsprogramm zusammengestellt und in einem sogenannten "Therapiepass" dokumentiert. Unsere Therapiekonzepte basieren auf Leitlinien von Fachgesellschaften.
Wir profitieren insbesondere vom breitgefächerten Therapieangebot einer großen Versorgungsklinik und bieten vor allem an:

  • Psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Gruppentherapien
  • Krisenintervention
  • Psychoedukation
  • Ärztliche Sprechstunde
  • Pharmakotherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Sozialpädagogische Beratung
  • Ergo- und Kreativtherapie inkl. Kunst- und Musiktherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Haushaltstraining
  • Gedächtnistraining

Die Therapiedauer hängt von der jeweiligen Erkrankung ab und bewegt sich zwischen etwa 3 und 8 Wochen.

 

Startseite